Veranstaltungen von und mit Compass Communications

PR - Der Talk
Eine gemeinsame Veranstaltung von Dr. Perry Reisewitz und dem Internationalen Presseclub (München)

Spitzenmanager gewähren Einblicke in Themen und Inhalte, die Unternehmen und Märkte bewegen. Interessierte Vertreter aus Ökonomie, Ökologie und Politik, Journalisten, Pressesprecher und PR-Verantwortliche sowie die Mitglieder des PresseClubs sind herzlich eingeladen, wenn Experten aus den Führungsetagen über aktuelle ökonomische Entwicklungen und Probleme diskutieren.


PR - Der Talk: Wie umweltbewusst ist Deutschlands Schwerindustrie?

Die Stahlindustrie im Konflikt zwischen Wirtschaftlichkeit und ökologischen Anforderungen

Die Erfüllung der EU-Vorgaben bei der CO2-Ausstoßmenge, Reformmaßnahmen bei den Emissionsrechten, hohe Strompreise durch die Energiewende und billiger Stahl von der Konkurrenz aus China und Russland - die Stahlindustrie steht in Deutschland und Europa vor einer schweren Aufgabe.

Immer öfter stellen die Verantwortlichen in der Schwerindustrie laut die Frage, ob Standorte durch die immensen Kosten und strengen Vorgaben noch lukrativ sind. Doch nicht nur an die Industrie sind die Anforderungen hoch, auch die Politik muss Position beziehen in der Debatte um Klimapolitik, Hochtechnologie „Made in Germany“, Arbeitsplatzsicherheit und die Zukunft der Schwerindustrie in Deutschland.

Frank Schulz, CEO von ArcelorMittal Deutschland, dem weltgrößten Stahlhersteller, diskutiert mit MdB Dieter Janecek, dem wirtschaftspolitischen Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen und ehemaligem Landesvorsitzenden der bayerischen Grünen, über ökonomische, ökologische und soziale Fragen rund um die deutsche Stahlindustrie von heute und morgen.

Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht zur Veranstaltung

 

Referenten:

Frank Schulz

Vorsitzender der Geschäftsführung ArcelorMittal Germany

Mehr Informationen

Dieter Janecek

Mitglied des Bundestages und wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion „Bündnis 90/Die Grünen“

Mehr Informationen

 

Datum:

Ort:

PresseClub München e.V., Marienplatz 22, Eingang über Aufzug im 'Café am Marienplatz'

Anmeldung unter:


talk@compass-communications.de

PR - Der Talk: Militärisches Handeln

Die Bundeswehr im Spannungsfeld zwischen Krisenmanagement und Kommunikation

Der Ukraine-Konflikt, zunehmende Instabilitäten in Afrika, die Rückkehr zur Macht- und Geopolitik in Europa, der Terror und die Gewalt einer grenzüberschreitenden Terrororganisation sowie der verheerende Ausbruch des Ebola-Virus in Westafrika: Begriffe, die den Verlauf nicht nur des vergangenen Jahres aus sicherheitspolitischer Sicht entscheidend mitgeprägt haben. Sie stellen die Welt vor neue Herausforderungen.

Mit der Beteiligung an Auslandseinsätzen leistet die Bundeswehr im Rahmen eines breit angelegten außen-, sicherheits-, verteidigungs- und entwicklungspolitischen Ansatzes der Bundesregierung ihren Beitrag zu weltweiter Sicherheit und Stabilität.

Dem Einsatzführungskommando der Bundeswehr kommt in diesem Prozess eine zentrale Rolle zu. Es setzt die Vorgaben der Politik in militärisches Handeln um und trägt Sorge dafür, dass die Einsätze im Rahmen der internationalen Mandate, des Parlamentsbeschlusses, des Regierungsauftrages sowie unter Beachtung der deutschen Rechtsordnung ablaufen.

Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht zur Veranstaltung

 

Referent:

Generalleutnant Hans-Werner Fritz ist Befehlshaber des Einsatzführungskommandos der Bundeswehr in Schwielowsee bei Potsdam. Er berichtet über seine ganz persönlichen Erfahrungen aus Einsatz- und Krisengebieten und über neue Herausforderungen, die Soldatinnen und Soldaten heute in einem äußerst komplexen Umfeld meistern müssen.

Mehr Informationen

Datum:

Ort:

PresseClub München e.V., Marienplatz 22, Eingang über Aufzug im 'Café am Marienplatz'

Anmeldung unter:


talk@compass-communications.de

Verdummte Öffentlichkeit?

Public Realtions zwischen Manipulation und Wahrheit

Eine Veranstaltung von Compass Communications und der Akademie für politische Bildung

Leitung:

Dr. Perry Reisewitz und Dr. Michael Schröder

Tagungsprogramm

Datum:

Ort:

Akademie für politische Bildung, Buchensee 1, Tutzing


PR - Der Talk: Kann man ein Unternehmen in der Krise schützen?

Ein Erfahrungsbericht der ERGO Versicherungsgruppe

Der Vertrieb auf Lustreise, Druckfehler auf Antragsformularen, nicht abreißende Negativ-Schlagzeilen: Wenn die Lawine rollt, ist guter Rat teuer und der Schaden gewaltig.

Dr. Alexander Becker, Leiter Unternehmenskommunikation der ERGO Versicherungsgruppe, hat die größte Imagekrise des Unternehmens in den Jahren 2011 und 2012 hautnah miterlebt.

Beim PR-Talk am 03.04.2014 im PresseClub München stellte er sich den Fragen von über 80 Kommunikationsprofis aus Agenturen und Unternehmen…

Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht zur Veranstaltung

Referent:

Dr. Alexander Becker, Leiter Unternehmenskommunikation der ERGO Versicherungsgruppe (Düsseldorf)

Mehr Informationen

Datum:

Ort:

PresseClub München e.V., Marienplatz 22, Eingang über Aufzug im 'Café am Marienplatz'

Anmeldung unter:


talk@compass-communications.de

PR - Der Talk: Stürmische Zeiten

Krisenkommunikation und Krisenmanagement auf hoher See

Stürme, Felsen, Sandbänke: Auf See entstehen schnell kritische Situationen. Kapitän Uwe Schneidewind erklärte beim PR-Talk am 19.09.2013 im PresseClub München, wie wichtig im Ernstfall eine funktionierende Kommunikation an Bord ist.

Große Segelschiffe ähneln mittelständischen Unternehmen: An Bord können sich mehr als 1.000 Beschäftigte und Gäste aufhalten. Dabei geht die Funktion des Kapitäns noch über die eines Managers hinaus: Rund um die Uhr, 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche ist er verantwortlich für Leib und Leben der Menschen, die ihm anvertraut sind…

Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht zur Veranstaltung

Referent:

Kapitän Uwe Schneidewind, Nautischer Berater bei der SEA CLOUD CRUISES GmbH (Hamburg). Ehemals Schiffsjunge auf der Pamir; später Erster Offizier auf der Gorch Fock und Sailing Master auf der Alexander von Humboldt, danach Kapitän auf dem Dreimaster Lili Marleen.

Mehr Informationen

Datum:

Ort:

PresseClub München e.V., Marienplatz 22, Eingang über Aufzug im 'Café am Marienplatz'


PR - Der Talk: Wie grün kann ein Lebensmittelkonzern sein?

Umweltschutz trifft Industrie

Kann ein Lebensmittelkonzern "grün" sein? Eine spannende Frage, der sich im zweiten PR-Talk Volker Gaßner, Teamleiter Presse, Recherche und Neue Medien bei Greenpeace, und Matthias Biebl, Mitglied der Geschäftsleitung von Danone Deutschland, stellten.

Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht zur Veranstaltung

Referent:

Matthias Biebl, Mitglied der Geschäftsleitung von Danone Deutschland; verantwortlich für die Bereiche Kommunikation, Nachhaltigkeit, Qualität und Recht

Mehr Informationen

Referent:

Volker Gaßner, Teamleiter Presse, Recherche und Neue Medien, Redaktionsleitung Greenpeace, Hamburg

Mehr Informationen

Datum:

Ort:

PresseClub München e.V., Marienplatz 22, Eingang über Aufzug im 'Café am Marienplatz'


PR - Der Talk: Marktwirtschaft jenseits der Gier

Partizipation als Möglichkeit einer alternativen Regulierung von Märkten

Finanzkrise, Klimawandel, Verknappung der Ressourcen - weltweit ist die Wirtschaft aus den Fugen geraten. Der Staat versucht, die Symptome zu lindern, inderm er Hilfen in Milliardenhöhen ins System pumpt. Dies allein wird der kranken Marktwirtschaft auf Dauer nicht weiterhelfen. Denn sie ist überhitzt, ausgebrannt - Burn out heißt die Diagnose Grassmanns.

Der ehemalige Top-Manager kennt nicht nur die wirtschaftlichen Zusammenhänge, sondern auch eine Lösung der Misere: gesellschaftlicher Dialog. Die Bürger sollen künftig in Unternehmen mitbestimmen, um so die Selbstheilungskräfte des kränkelnden Systems zu aktivieren und eine neue Balance zu schaffen. Zudem fordert Grassmann ein nachhaltiges, verantwortungsvolles Handeln in einer Ökosozialen Marktwirtschaft sowie eine an Werten orientierten Selbstorganisation.

Referent:

Peter H. Grassmann, Wirtschaftsberater, Wirtschaftsethiker und Autor.
Ehemaliger Vorstand des Bereichs Medizintechnik Siemens AG, München,
Ehemaliger Vorstandsvorsitzender Carl Zeiss, Oberkochen/Jena.

Mehr Informationen

Datum:

Ort:

PresseClub München e.V., Marienplatz 22, Eingang über Aufzug im 'Café am Marienplatz'


PR Lectures: Wikileaks

Wie viel Transparenz verträgt die Demokratie?

WikiLeaks hat sich viele Feinde gemacht. Seit den spektakulären Enthüllungen geheimer Dokumente aus US-Botschaften sowie über die Kriege in Afghanistan und Irak werden die Organisation und ihr Gründer Julian Assange von den USA als Staatsfeind bezeichnet, als Bedrohung betrachtet und mit aller Macht verfolgt. Dabei werden immer wieder spannende Fragen gestellt, die Politik, Journalismus und Gesellschaft stark bewegen: Wie weit darf radikale Transparenz gehen? Gibt es nicht auch legitime Staatsgeheimnisse? Ist WikiLeaks eine Art »Geheimdienst des Volkes« und die Zukunft des investigativen Journalismus – oder schlicht die gefährlichste Seite im Internet?

Referent:

Holger Stark steht seit Jahren in Kontakt mit WikiLeaks und kennt die Organisation wie kaum ein anderer. Nach seinem Studium der Politikwissenschaft in Berlin war er von 1999 bis 2001 Redakteur beim Tagesspiegel. Seit 2001 ist er beim „Spiegel“ im Berliner Büro als Redakteur tätig, seit 2010 als Ressortleiter Deutschland. 2011 wurde Holger Stark mit dem Henri-Nannen-Preis für die Rekonstruktion des tödlichen Bombardements in Kunduz ausgezeichnet.

Mehr Informationen

Datum:

Ort:

MHMK, Gollierstr. 4, 80339 München


PR Lectures: Wie spricht man mit Taliban, Warlords und Drogenbaronen?

Eine deutsche Familie kämpft für Afghanistan

Korruptionsvorwürfe, Terror-Anschläge, „Kollateral-Schäden“ der NATO-Truppen an der Zivilbevölkerung und immer mehr tote eigene Soldaten bestimmen die Themen  der Berichterstattung über das durch 30 Jahre Krieg geschundene Land am Hindukusch. Doch was kann eine kleine Familie zum Aufbau eines physisch und moralisch zerstörten Landes  leisten? Und wie kommuniziert man seine Ziele richtig?
 
Darauf eine Antwort zu geben ist kaum jemand geeigneter als Dr. Reinhard Erös. 1998, noch während des Taliban–Regimes, gründete Erös mit Frau Annette und den fünf Kindern die Familien-Initiative „Kinderhilfe Afghanistan“ und kehrte nach Afghanistan zurück.   
 
Ausschließlich mit privaten Spenden baut  Erös seit dem 11. September 2001  über zwei  Dutzend moderner Friedens-Schulen als Kontrapunkt zu den primitiven Koran-Schulen der Islamisten,  Mutter-Kind-Kliniken, Waisenhäuser, Berufsschulen/Zukunftswerkstätten und Computer-Schulen in den besonders gefährdeten und gefährlichen Ostprovinzen, weit außerhalb von Kabul.

Die KINDERHILFE AFGHANISTAN ist eine private Initiative der Regensburger Familie Erös. Die Organisation wurde 1998 gegründet und unterstützt afghanische Kinder und Frauen in Ost-Afghanistan mit medizinischen und schulischen Einrichtungen. Der Bundeswehrarzt Dr. Erös hat über zwanzig Jahren Erfahrung im Bereich humanitärer und Katastrophenhilfe in Indien, Bangladesch, Kambodscha, Pakistan, Afghanistan, Iran, Albanien, Ruanda und Ost-Timor mit UNO, NATO und Internationalen Hilfsorganisationen.

Referent:

Dr. Reinhard Erös, Kinderhilfe Afghanistan

Dr. Erös engagiert sich seit 1985 in und für Afghanistan. 1987 hatte er sich für mehrere Jahre von der Bundeswehr ohne Geldbezüge beurlauben lassen und lebte mit seiner Frau und seinen vier Söhnen bis Ende 1990 in der afghanisch-pakistanischen Grenzstadt Peschawar.

Dr. Erös arbeitete als Ärztlicher Leiter einer deutschen Hilfsorganisation im afghanischen Kriegsgebiet. Über 180 000 Kranke und Verletzte pro Jahr wurden in Afghanistan unter schwierigen und gefährlichen Kriegsbedingungen medizinisch versorgt.

Mehr Informationen

Datum:

Ort:

MHMK, Gollierstr. 4, 80339 München


PR Lectures: Die strukturelle Blindheit des Journalismus

Zwischen Augenzeugenillusion und Hörensagen

In seinem Vortrag an der MHMK beleuchtet Klaus Kocks die „strukturelle Blindheit des Journalismus.“ Der blinde Fleck des Journalismus steckt für Kocks in dessen Zentrum. Denn obwohl der Journalismus das Augenzeugenprinzip hochhält, leben Journalisten seit jeher vom tertiären Hörensagen. Sie nähren beim Leser oder Zuschauer allerdings die Illusion, sie seien dabei gewesen. Unter Bedingungen, die keine wirklich solide Berichterstattung möglich machen, wird die PR zum beliebten Feindbild. Doch wie berechtigt ist diese Sicht? Sind die Probleme des Journalismus nicht eher hausgemacht?

Referent:

Klaus Kocks (Cato Sozietät für Kommunikationsberatung) ist der wohl bekannteste deutsche Repräsentant der PR-Branche. Mit seiner langjährigen Arbeit als Kommunikationsvorstand für Volkswagen wird er ebenso identifiziert wie mit markanten Provokationen gegen seine eigene Branche oder gegen den Journalismus. Heute arbeitet er als Publizist, Berater und Meinungsforscher. Ob als Talkgast bei Anne Will oder als Referent auf der großen Bühne, Kocks polarisiert – und das bewusst.

Mehr Informationen

Datum:

Ort:

MHMK, Gollierstr. 4, 80339 München


PR Lectures: Politik und Kommunikation

Chancen und Risiken in der Politikkommunikation

Regierende und ihre Sprecher haben ihre Mühe und Not mit der Vermittlung politischer Ziele und Schritte. Politik- und Demokratieverdrossenheit stehen als Folgen wie ein Damoklesschwert über Fehlern in der politischen Kommunikation.

Über Chancen und Risiken der Kommunikation von Politik spricht der ehemalige Bayerische Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein zur PR Lecture am 8. Dezember 2010 in der MHMK, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation, in München.

Referent:

Dr. Günther Beckstein ist seit 1974 für die CSU Mitglied des Bayerischen Landtags und war von 2007 bis 2008 Ministerpräsident des Freistaates Bayern. Nach seinem Abitur 1962 in Nürnberg studierte Beckstein Rechtswissenschaften in Erlangen und München und promovierte 1975. Beckstein war Vorsitzender des Sicherheitsauschusses des Bayerischen Landtags, von1988 bis 1993 Staatssekretär und von 1993 bis 2007 Bayerischer Innenminister. Seit 2009 ist Beckstein zudem Mitglied der Synode der Evangelischen Kirche Deutschlands.

Mehr Informationen

Datum:

Ort:

MHMK, Gollierstr. 4, 80339 München


PR Lectures: Wie viel Kommunikation braucht Religion?

Welche Möglichkeiten, Wege, Chancen und Gefahren die Kommunikation von Religion bietet, erläutert der als „TV Pfarrer“ bekannte Moderator Jürgen Fliege in der PR Lecture am 10.11.2010 um 18.30 Uhr in der MHMK in München und fragt: Wie viel Kommunikation braucht Religion?

Referent:

Jürgen Fliege ist evangelischer Pfarrer, Fernsehmoderator, Publizist, Buchautor und Stifter. Nach zwölf Jahren Pfarramt bei Aachen arbeitete Fliege zunächst freiberuflich bei verschiedenen Hörfunkstationen. Von 1994 bis 2005 war seine TV-Sendung „Fliege - Die Talkshow“ in der ARD konstanter Programmbestandteil der deutschen Medienlandschaft. Übliche Gottesdienste empfindet Fliege als „nicht nah genug beim Menschen“. 1999 gründete Fliege ein privates Institut für Seelsorge und Kommunikation zur Fortbildung von Pfarrerinnen und Pfarrern.

Mehr Informationen

Datum:

Ort:

MHMK, Gollierstr. 4, 80339 München


Unternehmenskommunikation im Web 2.0

Eine Veranstaltung von Compass Communications und Landau Media

Welcher Weg führt Sie ins Web 2.0? Unser kostenfreier Workshop hilft Ihnen, die richtigen Antworten zu finden. Uwe Mommert, Vorstand von Landau Media, und Prof. Dr. Perry Reisewitz, Geschäftsführer von Compass Communications, zeigen Ihnen die kritischen Erfolgsfaktoren und die notwendigen Schritte für ein Engagement im Web 2.0.

Social Media und Web 2.0 verändern die PR- und Kommunikationswelt: neue Technologien, verändertes Kundenverhalten, versteckte Risiken, ungenutzte Marktchancen. Was müssen Sie beachten? Wie können Sie sich schützen? Und wie können Sie davon profitieren? Erfahren Sie anhand konkreter Beispiele und Konzepte aus der Praxis, wie Sie im Web 2.0 mit neuen Kunden kommunizieren, Markenbindung und –bildung betreiben, den Kundenservice verbessern und ihr Image pflegen.

Auf dem Weg von der Analyse über Monitoring und Strategiefindung bis zu Planung und Umsetzung konkreter Kommunikationsmaßnahmen erörtern wir mit Ihnen, wie Sie die neuen Möglichkeiten für Ihr Unternehmen individuell nutzen und wie Sie diese in Ihre bisherigen Aktivitäten integrieren.

Agenda:

1. Web 2.0: Medienwandel und neue Voraussetzungen für Kommunikation
2. Chronisch unterschätzt: die Bedeutung neuer Technologien und Medien
3. Trend 3.0: Welche neuen Medien setzen sich durch?
4. Was Pressesprecher wissen müssen: Wie sich Wahrnehmung und Nutzung verändern
5. Konkrete Fallstudien aus dem Web 2.0 zu den Themen
5.1 Produkt- und Kommunikationsfehler und ihre Auswirkungen
5.2 Mehr Umsatz, Kundenansprache, Markenbindung, die besten Mitarbeiter finden, Kundenservice verbessern
6. Die richtigen Schritte: So kommen Sie ins Web 2.0

Datum:

Ort:

PresseClub München e.V., Marienplatz 22, Eingang über Aufzug im 'Café am Marienplatz'


Litigation-PR: Alles was Recht ist – Kommunikation rund um den Gerichtssaal

Tagung am 16.09.2010

Kommunikation im Spannungsfeld von Journalismus, PR und Recht entwickelt sich zu einer eigenständigen Disziplin: Litigation-PR. Es geht um Kommunikation von juristischen Auseinandersetzungen.

Unsere Tagung soll eine Bestandsaufnahme der bisherigen Positionen bieten und weiterführende Positionen entwickeln:

Wo wir heute stehen: Wie funktioniert – anhand konkreter Beispiele - Litigation-PR derzeit in Deutschland? Welche Ziele verfolgt man damit?

Bewertung: Sollte Litigation-PR eher Prozess begleitend informativ arbeiten oder bewusst beeinflussend wirken?

Perspektiven: Welche ethischen, rechtlichen und arbeitstechnischen Konsequenzen ergeben sich daraus? Welchen Einfluss hat Litigation-PR auf das Verhältnis von PR-Beratern, Medienvertretern, Anwälten, Staatsanwälten und Richtern? Und welche wissenschaftlichen Fragen stehen damit in der nächsten Zeit im Vordergrund?

Weitere Informationen: hier

Datum:

Ort:

MHMK, Gollierstr. 4, 80339 München


Corporate Communication im Web 2.0

Wie muss sich die Unternehmenskommunikation aufstellen, um die Risiken der neuen sozialen Medien zu managen und die Chancen aktiv zu nutzen? Anhand eines Modellunternehmens stellen wir Best Practices vor und zeigen, wie die Unternehmenskommunikation Web 2.0-Kanäle und -Applikationen schrittweise aufbauen und effizient vernetzen kann.

Vorträge:

Twitter als Verstärker für Unternehmensmarken
Prof. Hansjörg Zimmermann, MHMK

Failure is not an Option. Wie sich die Anforderungen für Kommunikationsstrategien im Zeitalter der neuen Medien verändern.
Prof. Dr. Perry Reisewitz, MHMK, Compass Communications

Veränderungskommunikation für Mitarbeiter und Führungskräfte
Jörg Pfannenberg, JP¦KOM

Datum:

Ort:

MHMK, Gollierstr. 4, 80339 München


2. Münchener Medienregatta

Zum zweiten Mal organisieren Studierende der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation gemeinsam mit Ihrem Dozenten Prof. Dr. Perry Reisewitz die Münchner Medienregatta. Am Ammersee in Kooperation mit dem Herrschinger Segelclub setzen 20 Medienmanagement-Studenten ihr theoretisches Wissen in praktische Erfahrung um. Projektmanagement, das Konzipieren einer Sportveranstaltung, Kommunikationsarbeit von der eigenen Website über eine Facebook-Fanpage bis zur Pressemitteilung, Sponsoring, ein begleitender Film – die Anforderungen des Lehrprojekts sind vielfältig.

Ziel ist es, dass die Studierenden umfassende Erfahrungen bei einem komplexen Projekt und in einem großen Team sammeln. Dass die Studierenden dabei auch noch Segeln lernen, ist ein willkommener Nebeneffekt. Denn Spaß machen darf Lernen natürlich auch.

Mehr Informationen

 

Datum:

Ort:

Herrsching, Ammersee


PR Lectures: Greenpeace

Medienarbeit einer internationalen Umweltschutzorganisation am Beispiel der aktuellen Nestlé Kampagne

Volker Gaßner leitet seit Januar 2008 den Bereich Presse, Recherche und Neue Medien bei Greenpeace e.V. in Hamburg. Zu seinen Schwerpunkten zählen die Entwicklung von Kommunikationsstrategien, Online-Campaigning und Social Networks. Zuvor war er als Projektleiter und Campaigner u.a. für die Umsetzung von Kampagnen bei Greenpeace zuständig. Von 1992 bis 1998 war er für zwei Investmentfondsgesellschaften als Berater tätig. Volker Gaßner ist Bankkaufmann und Diplom-Biologe.

Mehr Informationen

Datum:

Ort:

MHMK, Gollierstr. 4, 80339 München


PR Lectures: Einblicke in die internationale Kommunikationsküche

Referent:

Matthias Mehlen verantwortet seit 1. Januar 2009 als Director Corporate Affairs und Unternehmenssprecher die Kommunikation von McDonald’s Deutschland. Dazu zählen die Bereiche Externe Kommunikation, Interne Kommunikation, Public Affairs und Customer Service. Zuvor hatte er für knapp drei Jahren die Leitung der Externen Kommunikation im Unternehmen inne.
 
Vor seinem Start bei McDonald’s im Jahr 2006 war Matthias Mehlen Mitglied der Geschäftsleitung des Zeitbild Verlages sowie als Public Affairs Manager in unterschiedlichen Agenturen tätig, darunter fünf Jahre lang bei Burson-Marsteller in Hamburg und Berlin.
 

Matthias Mehlen hat Diplom-Journalistik studiert und vor seinem Einstieg in die PR-Arbeit als Journalist für verschiedene Tageszeitungen gearbeitet. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Mehr Informationen

Datum:

Ort:

MHMK, Gollierstr. 4, 80339 München


Journalistengespräch mit Boris Reitschuster

Warum geht jemand ein hohes persönliches Risiko ein, indem er über den machtversessenen Präsidenten eines autoritären Regimes berichtet? Warum deckt er Ränke gegen Oppositionelle auf und erzählt von der Unterdrückung der Menschen im Land, obwohl er abgehört, beschattet, bedroht, festgenommen wird?

Mehr Informationen

Referent:

Boris Reitschuster, Leiter des Moskauer Focus-Büros, hat all das erlebt; inzwischen hat er vier Bücher über seine Erfahrungen geschrieben.

Datum:

Ort:

PresseClub München e.V., Marienplatz 22, Eingang über Aufzug im 'Café am Marienplatz'


Internationaler Tag der Pressefreiheit

Referenten:
Dieter Offenhäußer

Hörfunkjournalist und Autor, ist seit 1993 Pressesprecher der Deutschen UNESCO-Kommission.

Prof. Dr. Gabriele Goderbauer-Marchner

geb. 1960 in Landshut, studierte nach einem Volontariat im Verlag Landshuter Zeitung/Straubinger Tagblatt Geschichts- und Politikwissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie ist Hochschulprofessorin für Journalismus, Mediengeschichte, Medienpolitik, Filmwirtschaft und Politik- wissenschaft an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt.

Prof. Dr. Kim Otto

Der Journalist erhielt 2007 zusammen mit Ralph Hötteund Markus Schmidt den Adolf-Grimme-Preis für die Aufdeckung des Skandals ‚Bezahlter Lobbyismus in Bundesministerien’.

Markus C. Hurek

wechselte 2003 zum Schweizer Ringier Verlag, um zusammen mit Wolfram Weimer das Politikmagazin Cicero zu gründen. Seit dem Start im April 2004 ist er stellvertretender Chefredakteur bei Cicero.

Sandro Brotz

Reporter Redaktion „Sonntags Blick“, geb. 1969, ist Radio- und TV-Journalist.

Beat Jost

Korrespondent Redaktion „Sonntags Blick“, geb. 1954, war Journalist, Gewerkschafter und Kantonsrat im Wallis.

Mehr Informationen

Konzeption und Moderation:

Prof. Dr. Perry Reisewitz

Programm

Datum:

Ort:

MHMK, Gollierstr. 4, 80339 München


IZB Management-Forum

Am IZB Management-Forum im Haus der Bayerischen Wirtschaft nahmen rund 270 Teilnehmern aus den Vorstandsetagen von Banken und mittelständischen Unternehmen sowie Managern aus Versicherungen und Konzernen teil.

Moderation:

Prof. Dr. Perry Reisewitz

Datum:

Ort:

Haus der Bayerischen Wirtschaft, Max-Joseph-Str. 5, 80333 München


Neue Formen der Unternehmensfinanzierung

Eine Veranstaltung der Compass Communications GmbH und der Fachhochschule für Oekonomie und Management

Frisches Geld über neue Wege – Stärkung des Eigenkapitals für mittelständische Unternehmen

Die Veranstaltung bietet Informationen für Unternehmer. Denn diese müssen wissen, auf was sie sich einlassen.
Die Veranstaltung bietet zudem Informationen für Investoren. Denn diese benötigen klare Kriterien, um die Qualität der Unternehmen, der Finanzinstrumente und der Fonds zu beurteilen.

Die Referenten, allesamt ausgewiesene Spezialisten in Kapitalfragen für den Mittelstand, stehen Ihnen mit ihrem Know-how und ihren Erfahrungen als Diskussionspartner zur Verfügung.

Mehr Informationen

Datum:

Ort:

Börse München, Vortragssaal, Lenbachplatz 2a, 80333 München


Impulse durch innovatives Bildungsmanagement

Eine Veranstaltungsreihe der Fachhochschule für Oekonomie & Management und der
Compass Communications GmbH
in Kooperation mit der IHK für München und Oberbayern und der Fachhochschule München

Sich schnell verändernde Märkte, immer kürzere Produktzyklen, die rapide technologische Entwicklung und der immer härtere Wettbewerb bei zunehmender Globalisierung stellen hohe Anforderungen an die Unternehmen und ihre Mitarbeiter.
Damit wird das Wissen zum wichtigsten Produktionsfaktor - und lebensbegleitendes Lernen zur Pflicht.

In der Vortragsreihe der Fachhochschule für Oekonomie & Management referieren Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Wissenschaft über moderne Strategien und die Trends der Zukunft.

Die Referenten der Vortragsreihe "Impulse durch innovatives Bildungsmanagement"
  • referieren über wesentliche Weiterbildungsbereiche,
  • berichten aus der Praxis und
  • zeigen Wege auf, wie die Vision des lebenslangen Lernens als Anspruch für Arbeitnehmer und für Unternehmen umzusetzen ist.

Mehr Informationen

Datum:

Ort:

Theresianum der Technischen Universität München, Arcisstrasse 21, 80333 München